Insel hilft bei Gründung einer Post-Covid-Selbsthilfegruppe

Post-Covid-Selbsthilfegruppe

Egal, ob betroffene Personen einen schweren oder leichten Krankheitsverlauf durchlaufen haben: An COVID-19 Erkrankte können auch noch lange Zeit nach ihrer Akutbehandlung an körperlichen oder psychischen Beeinträchtigungen leiden. Die Germeringer Insel möchte Betroffenen aller Altersgruppen mit der Gründung der Selbsthilfegruppe Post-COVID helfen.

Wir beraten und begleiten Betroffene bei der Gründung der Selbsthilfegruppe, Mitgliederwerbung, Raumsuche (bevorzugt in der Germeringer Insel) und Öffentlichkeitsarbeit, sowie bei der Durchführung von Gruppentreffen,  Fortbildungen, Konflikten und der Vernetzung mit anderen Selbsthilfegruppen ebenso wie bei der Kooperation mit medizinischen, psychosozialen und politischen Einrichtungen/ Personen.

 Weiterlesen

Selbsthilfegruppe „ECHO“ trifft sich wieder

Tinnitus: Jürgen Richter mit seinem Cochlea-Implantat

Mit dem Begriff „Tinnitus“ bezeichnet die medizinische Fachsprache Geräusche, die man gemeinhin „Ohrgeräusche“, „Ohrensausen“ oder „Ohrenklingeln“ nennt. Das unangenehme Geräusch im Ohr kann unterschiedliche Ursachen haben und belastet stark das alltägliche Leben. Resignation, Stress und Angst sind die Folge.

 Weiterlesen

Selbsthilfegruppe „Echo“ hat neue Leitung

Tinnitus: Jürgen Richter mit seinem Cochlea-Implantat
Die vor drei Jahren gegründete Selbsthilfegruppe „Echo“ hat eine neue Leitung: Jürgen Richter möchte den Austausch unter Betroffenen fördern und Möglichkeiten aufzeigen, mit Tinnitus zu leben.  Tinnitus bezeichnet ein Symptom, bei dem der/die Betroffene Geräusche wahrnimmt, denen keine äußeren Schallquellen zugeordnet werden können. Das unangenehme Geräusch im Ohr kann unterschiedliche Ursachen haben und belastet stark das alltägliche Leben. Resignation, Stress und Angst sind die Folge.

 Weiterlesen