Engagement in und nach der Pandemie

Ehrenamtliches Engaement

Ehrenamtliches Engangement in der Gemeinschaft

Menschen, die sich engagieren, wollen Gutes tun und bringen sich mit ihren Fähigkeiten und Kenntnissen zum Wohle Anderer ein. Ehrenamtliche widmen einen Teil der eigenen kostbaren Zeit anderen Menschen und stehen ihnen zur Seite. Sie wollen auch Freude und Spaß erleben, sich als Teil einer Gemeinschaft erfahren und das tun, was für sie Sinn macht und wo sie gebraucht werden. Die Mitarbeit eröffnet vielen Freiwilligen neue Chancen und Möglichkeiten, stärkt sie in ihrer sozialen Kompetenz und vermittelt fachliche Fertigkeiten.

Vortragsreihe Rund ums AlterSie werden gebraucht!

Entdecken Sie Ihre Freude am ehrenamtlichen Engagement. Schenken Sie Zeit, ernten Sie Anerkennung, Dank und Wertschätzung. Informieren Sie sich ausführlich über die Möglichkeiten und Tätigkeitsbereiche des freiwilligen Engagements. Die Vortragsreihe “Rund ums Alter” veranstaltet am Donnerstag, 28. Oktober 2021 im Mehrgenerationenhaus “Zenja” um 14 Uhr eine Infobörse zum Thema “Engagement in und nach der Pandemie”. Es erwarten Sie Kurzvorträge von Caritas, Diakonie, Sozialdienst Germering und der Germeringer Insel. Darüber hinaus können sich Interessierte bereits vor Ort über Möglichkeiten und Angebote ehrenamtlicher Tätigkeiten informieren.

Der Eintritt ist frei. Anmeldung bitte unter Telefon 089 840 53 58 oder E-Mail info@germeringerinsel.de.
Bitte beachten Sie die 3G-Regel! Sie müssen den Nachweis erbringen, vollständig geimpft, genesen oder getestet zu sein.

Download Flyer zur Veranstaltung

Ehrung für ehrenamtliche Mitarbeit

Ehrungen bei der Mitgliederversammlung des Vereins zur Koordination sozialer Aufgaben in Germering e.V.

Ehrungen bei der Mitgliederversammlung des Vereins zur Koordination sozialer Aufgaben in Germering e.V.

Bei der Mitgliederversammlung des Vereins zur Koordination sozialer Aufgaben in Germering e.V. wurden drei langjährige Mitarbeiterinnen geehrt:

Gisela Kitzing

Eigentlich wollte sich Gisela Kitzing vor 10 Jahren in der Germeringer Insel nur mal über eine ehrenamtliche Tätigkeit informieren – erzählt sie gerne. Aus dem lediglich informieren wurde nichts, denn sie fing gleich in der Germeringer Insel ihre ehrenamtliche Tätigkeit an und nun bereits seit 10 Jahren in der Germeringer Insel tätig.

Gisela Kitzing engagiert sich seit 10 Jahren in folgenden Bereichen:

Gisela Kitzing dekoriert und schmückt darüber hinaus auch unsere Räunmlichkeiten: sie bastelt sie für Basare, fertigt Geschenke für Jubiläen an und sorgt somit für ein “Wohlfühlgefühl” in der Germeringer Insel.

OB Andreas Haas überreicht Gisela Kitzing die Urkunde für 10 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit

OB Andreas Haas überreicht Gisela Kitzing die Urkunde für 10 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit

 

Gertraud Roth

Die ehemalige Leiterin der Musikschule, Gertraud Roth, suchte auch im Ruhestand eine sinnvolle Tätigkeit in Gemeinwesen und arbeitet nun bereits seit 15 Jahren ehrenamtlich in der „Selbsthilfegruppe für Blinde und Sehbehinderte“ mit, deren Träger die Germeringer Insel ist. Sie bäckt die beliebten Kuchen, die es bei den monatlichen Gruppentreffen gibt, und hilft bei den Vorbereitungen der Gruppentreffen. Während der Treffen betreut sie die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die aufgrund ihrer Einschränkungen auf Unterstützung angewiesen sind.

Darüber hinaus ist sie diejenige, die Bestellungen für Hilfsmittel wie z.B. sprechende Uhren für Menschen mit einer Sehbehinderung aufnimmt und die Hilfsmittel dann beim Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbund in München für die Gruppenteilnehmer*innen besorgt. Beschwerliche Fahrten nach München bleiben den Gruppenmitgliedern dank des Engagements von Frau Roth somit erspart.

Gertraud Roth ist einer der guten Geister in der Selbsthilfegruppe für Blinde und Sehbehinderte, ohne deren Hilfe die Gruppentreffen nicht durchführbar wären.

OB Andreas Haas überreicht Gertraud Roth die Urkunde für 15 Jahre Ehrenamt

OB Andreas Haas überreicht Gertraud Roth die Urkunde für 15 Jahre Ehrenamt

 

Monique Braun

Monique Braun war von 1995 bis  Ende Januar 2007 zunächst rein ehrenamtlich in der Germeringer Insel tätig; seit Februar 2007 ist sie auch hauptamtlich beschäftigt. Nichtsdestotrotz engagierte sie sich aber auch weiterhin bis heute ehrenamtlich in der Germeringer Insel. So leistete sie z.B. in 2019 ehrenamtlich 312 Stunden ab.
Ihre ehrenamtlichen Tätigkeiten in den letzten 25 Jahren waren und sind bis heute sehr breit gefächert:

  • Mitwirkung bei der Vernetzungsaufgabe der Germeringer Insel, insbesondere als Mitglied des Insel-Arbeitskreises, ein Vernetzungsgremium der Sozialen Arbeit in Germering, aber auch als Mitglied in anderen Fachgruppen
  • Mitarbeit beim Insel-Sonntag
  • Mitarbeit in der sozialen Beratung der Germeringer Insel
  • Förderung und Unterstützung der Selbsthilfe in Germering: Mitinitiatorin der Selbsthilfekontaktstelle der Germeringer Insel und jahrelang ehrenamtliche Mitarbeit und später Leitung eben dieser Selbsthilfekontaktstelle
  • Gründerin einer eigenen Selbsthilfegruppe unter dem Dach der Germeringer Insel und 9 Jahre lang Leiterin dieser Selbsthilfegruppe mit dem Namen „GemeinsamErleben“
  • Öffentlichkeitsarbeit z.B. Fotografieren, Erstellung von Layouts, Erstellung und Organisation von Fotoausstellungen
  • Organisation und Durchführung von Projekten und Sonderveranstaltungen z.B. der Woche des bürgerschaftlichen Engagements
  • Mitwirkung im Bildungsbereich für Ehrenamtliche/Freiwillige
  • Gründung des „Meditativen Gesprächskreises“ in 2014, Gestaltung und Durchführung der Gesprächskreis-Treffen

Darüber hinaus springt Monique Braun immer dann ein, wenn Not an der Frau ist, egal wo es ist und auch ungeachtet der Frage, ob sie das nun als hauptamtliche Tätigkeit bezahlt bekommt oder ob es eben einfach ehrenamtlich geschieht. So hat sie oft mitgeholfen, personelle Engpässe zu überbrücken.

Mit ihren 25 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit ist Frau Braun mit eine der Dienstältesten in der Germeringer Insel. Vor allem mit ihrem Engagement in der Selbsthilfe – aber nicht nur damit – hat sie das Gesicht der Insel mitgeprägt.

OB Andreas Haas überreicht Monique Braun die Urkunde für 25 Jahre Ehrenamt

OB Andreas Haas überreicht Monique Braun die Urkunde für 25 Jahre Ehrenamt