Vielfalt in der Gemeinschaft

Gedanken in der Corona-Krise

Einverstanden mit dem Ganzen

„Um gesund zu sein, muss man der Welt im Ganzen zustimmen.“

Der Medizinhistoriker Heinrich Schipperges hat das Geheimnis der Heilkunde Hildegards von Bingen so zusammengefasst: Gesundheit kann man nicht nur durch gesunde Ernährung oder durch eine gesunde Lebensweise erreichen. Wer im Innersten gesund sein will, der muss einverstanden sein mit der Welt, so wie sie ist. Nur so kommt er mit sich selbst in Einklang. Und dies ist die Voraussetzung der Gesundheit. Zu unserer Welt gehört auch die Krankheit. Der Welt im Ganzen zustimmen heißt auch, Ja zu sagen, dass ich krank werden kann. Wenn ich auch meiner Krankheit zustimme, verliert sie ihre zerstörerische Macht. Sie kann zwar meinen Leib zum Tod führen. Aber mich in meiner Seele vermag sie nicht zu vernichten. Wenn ich der Welt mit ihren Gegensätzen zustimme, dann bleibe ich heil, selbst wenn ich von einer unheilbaren Krankheit befallen bin.

Aus dem kleinen Buch der Lebenskunst von Anselm Grün

 

Germeringer Insel - Vielfalt in der Gemeinschaft

Vielfalt in der Gemeinschaft lautet der Leitsatz der Germeringer Insel.

Menschen, die in die Germeringer Insel kommen, sind jeweils individuell und repräsentieren eine große „Vielfalt“.  Sie suchen  Rat und Hilfe, weil sie Probleme haben oder vor schwierigen Aufgaben und Fragen stehen und nicht alleine damit fertig werden.

Sie haben alle ihre persönlichen Erfahrungen und Erlebnisse, ihre individuellen Fähigkeiten, Sorgen, Ängste und auch Schwächen.

Schutz in der Gemeinschaft

Diese Menschen finden in der Beratungssituation der Germeringer Insel einen Ort, wo sie sich anvertrauen können und sich aufgefangen fühlen. Sie können in der Gemeinschaft Halt finden und dabei ihre Vielfältigkeit wahren. Die Gemeinschaft bietet Schutz, Geborgenheit und eine Teilhabe am Leben für alle.

Unser Gemeinwesen kann nur dann gerecht sein und gesellschaftliche Aufgaben erfolgreich bewältigen, wenn wir die vorhandene Vielfalt erkennen, wertschätzen, fördern und nutzen.

Vielfalt in der Gemeinschaft bedeutet:

  • Jeder kann sich entfalten, wie er möchte.
  • Es gibt keine Ausgrenzung.
  • Unterschiede sind keine Störung, sondern eine Bereicherung.
  • Vielfalt wird gelebt.

Verantwortung übernehmen

Vielfalt in der Gemeinschaft bedeutet aber auch, dass jeder Verantwortung für sich und andere übernimmt und damit die Gemeinschaft stärkt.

Die Germeringer Insel  hat viele Vereinsmitglieder mit unterschiedlichen Ausrichtungen, die diese Verantwortung übernehmen. Unsere gemeinsame Aufgabe ist es, die Bedürfnisse von Rat- und Hilfesuchenden zu erfüllen und die Belange  unser Kunden und Kundinnen ernst zu nehmen. Wir unterstützen das freiwillige Engagement der Bürger*innen in Projekten oder Selbsthilfegruppen.

Unternehmen und Gewerbetreibende vor Ort sowie zahlreiche ehrenamtliche Mitarbeiter*innen mit ihren unterschiedlichen Fähigkeiten und Talenten sind ebenfalls Teil dieser Gemeinschaft.

In der Zusammenarbeit erfahren alle Beteiligten dieser Gemeinschaft Stärke und Motivation. So gehen sie gemeinsam neue Wege, initiieren Projekte, finden kreative Lösungen und erfahren Respekt und Wertschätzung. Jeder einzelne ist ein Teil des Ganzen.

Darin bewährt sich die Menschlichkeit eines Gemeinwesens.

Print Friendly, PDF & Email