Selbsthilfegruppen

Treffen der Leiter*innen der SHG

Treffen der Leiter*innen der Selbsthilfegruppen

Selbsthilfegruppen und Selbsthilfeorganisationen gehören in unserer Gesellschaft zu den traditionellen Bewältigungsformen von Krankheit, Behinderung und psychosozialen Problemen.

Dabei gibt es zum einen die „Selbsthilfeorganisationen“, die überregional bzw. bundesweit organisiert sind. Sie arbeiten themenspezifisch zu einem medizinischen oder psychosozialen Indikationsgebiet.

Zum anderen gibt es die „Selbsthilfegruppe“. Sie ist meist ein loser Zusammenschluss von betroffenen Menschen, deren Aktivitäten sich auf die Bewältigung gemeinsamer Probleme richten.

Selbsthilfegruppen bieten Hilfestellung für die Alltagsbewältigung und geben emotionale Unterstützung. Die Betroffenen wirken als Initiatoren bei der Durchführung und Konzeption von Maßnahmen direkt mit.

Was bewirkt eine Selbsthilfegruppe?

Durch eine vertrauensvolle Beziehung zu den anderen Gruppenmitgliedern stärkt die Selbsthilfegruppe Menschen in und nach Krisen. Erfahrungsaustausch, Verständnis, Unterstützung und Anteilnahme sind die Eckpfeiler für ein funktionierendes Hilfsnetzwerk.

Die Selbsthilfegruppe bietet ein geschütztes Lernfeld zur Verbesserung der sozialen Beziehungen. Dieses Modell hat positive Auswirkungen auf das Lebensumfeld des Betroffenen auch außerhalb der Gruppe: das Selbstwertgefühl der Betroffenen wird gefestigt, gesunde Anteile werden gestärkt.

Die Selbsthilfegruppe verfügt über zahlreiche Informationen zum eigenen Thema und zur Bewältigung von Folgeproblemen, wie z.B. der existenziellen Sicherung oder der Sicherung der sozialen Beziehungen und zu entsprechenden professionellen Hilfen. Dieses Spezialwissen wird auch von Außenstehenden genutzt, zum Beispiel von Angehörigen, Freund*innen, Neubetroffenen oder Kooperationspartner*innen aus dem professionellen System.

Die in Germering tätigen Selbsthilfegruppen und ihre Mitgliedern sind sehr vielfältig, sie haben aber alle eines gemeinsam: in der Gemeinschaft übernehmen sie Verantwortung für sich und andere, finden Geborgenheit und stärken sich gegenseitig.

Download Broschüre Selbsthilfegruppen

Selbsthilfegruppen der Germeringer Insel

Selbsthilfegruppe für blinde und sehbehinderte Menschen
Träger: Germeringer Insel

Wir suchen Nachwuchs und eine neue Leitung!

Neben dem Vermitteln von Informationen ist es vor allem ein Ziel der Gruppe, den Gedanken- und Erfahrungsaustausch zu pflegen. Der Austausch mit anderen betroffenen Personen ist oft hilfreich, vermag neue Wege aufzuzeigen und vermittelt das Gefühl von Zusammengehörigkeit. Familienangehörige und andere Personen, die sich den Blinden und Sehbehinderten zugehörig fühlen, können sich der Selbsthilfegruppe anschließen. Durch das Miteinander der beiden Personenkreise wird das gegenseitige Verständnis gestärkt und die Integration in der Selbsthilfegruppe gefördert. Die Selbsthilfegruppe informiert über die breite Palette von Hilfsmitteln, denn oft können schon kleine „Helfer“ im Alltag eine große Wirkung erzielen. Sie erhalten Informationen über die sozialen Angebote in Germering und über Möglichkeiten der ambulanten und stationären Hilfen. Vorträge über aktuelle Themen im Gesundheitsbereich, Hilfe bei Anträgen, Bewegungsübungen, Gedächtnistraining, Singen und vieles mehr, gehören zum Angebot der Selbsthilfegruppe.

Treffen: Jeden letzten Mittwoch im Monat von 14:30 – 16:30 in der Germeringer Insel.
Info und Anmeldung für den Fahrdienst: Germeringer Insel, Tel.: (089) 8405358 oder E-Mail: selbsthilfe@germeringerinsel.de

SELBSTHILFEGRUPPEN GESUNDHEIT

Selbsthilfegruppe ECHO für Menschen mit Tinnitus

Kontakt: Selbsthilfekontaktstelle der Germeringer Insel, Tel.: (089) 840 53 58 oder E-Mail: selbsthilfe@germeringerinsel.de.
Treffen: Jeden letzten Mittwoch im Monat um 18:30 Uhr in der Germeringer Insel, im „Zenja“, Planegger Str. 9, 82110 Germering.

Selbsthilfegruppen Psychische Gesundheit

Im Aufbau: Selbsthilfegruppe für Bipolare (1 und 2)

Bipolare Störung, auch bekannt als manisch-depressive Erkrankung, betrifft Millionen von Menschen weltweit. Trotz der hohen Anzahl an Menschen mit dieser Erkrankung fehlt es oft an unterstützenden Ressourcen und Gemeinschaften, die Betroffene bei ihrem Kampf gegen die Störung unterstützen.

Die Selbsthilfegruppe für Bipolare soll diesen Bedarf decken, indem sie eine sichere und unterstützende Umgebung bietet, in der Betroffene sich treffen können, um ihre Erfahrungen auszutauschen, Ratschläge zu geben und einander zu helfen.

Die Germeringer Insel lädt alle Betroffenen mit der Diagnose "Bipolare Störung (1 oder 2)" herzlich dazu ein, sich der Selbsthilfegruppe anzuschließen und Teil dieser unterstützenden Gemeinschaft zu werden.

Treffen: Jeden 1. Monat im Monat (in den Ferien nach Absprache) um 19 Uhr in der Germeringer Insel, Planegger Str.9 in Germering.
Anmeldung und Information unter (089) 840 53 58 oder E-Mail: selbsthilfe@germeringerinsel.de.

Selbsthilfegruppe für Menschen mit Burn-out-Syndrom
Kontakt: Germeringer Insel im „Zenja“, Planegger Str. 9, Telefon: (089) 8405358, E-Mail: selbsthilfe@germeringerinsel.de
Treffen: Am 1. Dienstag im Monat, 19 -21 Uhr, in der Germeringer Insel im „Zenja“, Planegger Str. 9. Anmeldung erforderlich

Selbsthilfegruppe für „DepressionsErkrankte“
Kontakt: Germeringer Insel im „Zenja“, Planegger Str. 9, Telefon: (089) 8405358, E-Mail: selbsthilfe@germeringerinsel.de
Treffen: Jeden 2. und 4. Donnerstag im Monat, 18 – 20 Uhr, in der Germeringer Insel, Planegger Str. 9, Anmeldung erforderlich.

Selbsthilfegruppen Sucht

Anonyme Alkoholiker (AA)

Anonyme Alkoholiker, Selbsthilfegruppen für Trinker mit dem Wunsch aufzuhören  www.anonyme-alkoholiker.de

Kontakt: Landwehrstr. 9/I, 80336 München, Tel: (089) 55 56 85; (089) 33 09 18 36  Al-Anon, Familiengruppen für Angehörige und Freunde von Alkoholikern  www.al-anon.de.

Treffen: Dienstags um 20.00 Uhr, im evangelischen Gemeindezentrum der Dietrich-Bonhoeffer-Kirche, Goethestr. 28

Kreuzbund e.V. Germering: Selbsthilfegruppe für Suchtkranke (Alkohol- und Tablettenabhängige) und deren Angehörige
Offenes Treffen: Jeden Freitag, ab 19.15 Uhr, im Clubraum des Pfarrheims Don Bosco, OttoWagner-Str. 7c, Germering
Kontakt: Alois Elmauer, Tel. 089/92 56 70 55

Kreuzbundgruppe Don Bosco 1 – Angehörigengesprächskreis für Angehörige und Freunde von alkoholkranken Menschen
Selbsthilfegruppe für Alkohol- und Tablettenabhängige und deren Angehörige
Kontakt: Frau Kainz , Tel: (0176) 82204748
Treffen: Freitags ab 19.15 Uhr, im Clubraum des Pfarrheims Don Bosco, Otto-Wagner Str. 7

Selbsthilfegruppen Lebenshilfe

Ambulante Herzsportgruppe im SV Germering e.V.: Rehabilitationssport für herzkranke Menschen
Kontakt: Geschäftsstelle des SV Germering, , Telefon: (089) 8413700, E-Mail: sv-germering@t-online.de
Internet: www.sv-germering.de

Selbsthilfegruppen Senior*innen

SAG – SeniorenAktivGruppe
Die Gruppe ist ein Zusammenschluss von Senioren und Seniorinnen mit dem Ziel „gesund alt zu werden“.
Träger:  Sozialdienst Germering e.V.
Kontakt: Anna Frank, Tel: (089) 8419706