Demenz: Gesprächskreis für pflegende Angehörige

Demenz: Gesprächskreis für Angehörige

Foto: Arnd Walther und Anton Sedlmayr (Vorstände der Manfred-Funke-Hopfner Stiftung) Bianca Wallenta (Germeringer Insel), Sonja Thiele (Seniorenreferentin des Landkreises FFB) sowie Stefanie Weigl (Seniorenfachberatung des Landkreises)

Hilfe für Angehörige

„Wer Angehörige pflegt braucht dringend Hilfe und die Möglichkeit zum Austausch, insbesondere wenn die zu Pflegenden an Demenz erkrankt sind.“ Dies ist die Meinung der Seniorenreferentin des Landkreises Fürstenfeldbruck Sonja Thiele.

Um genau diesen Menschen nun diesen gemeinsamen Austausches zu ermöglichen, startet die Germeringer Insel als Fachstelle für pflegende Angehörige in Kooperation mit dem Landratsamt Fürstenfeldbruck ab Oktober einen Gesprächskreis für alle Bürger des Landkreises.

Gesprächskreis ab Oktober

Jeden dritten Montag im Monat sollen sich pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz mit anderen Betroffenen von 18 bis 20 Uhr im Café Zenja im Mehrgenerationenhaus in Germering treffen können, um über ihre Erfahrungen zu sprechen. All das soll niedrigschwellig sein, ohne Anmeldung und ohne Verpflichtung zur regelmäßigen Teilnahme. Es werden auch Getränke und ein Abendessen angeboten, um die Atmosphäre so angenehm wie möglich zu gestalten.

Stefanie Weigl vom Landratsamt Fürstenfeldbruck, zuständig für die Seniorenfachberatung freut sich über dieses Angebot. „Die Anfragen häufen sich, der Bedarf ist eindeutig vorhanden“.

Begleitet wird der Gesprächskreis durch den Demenzberater und Humortherapeut Markus Proske. Sich dem Thema mit Humor zu nähern,  macht für Bianca Wallenta durchaus Sinn. „ Markus Proske ist in der Lage damit  mögliche Hemmschwellen abzubauen und die Diskussion unter den pflegenden Angehörigen zu fördern“, so Wallenta.

Gleichzeitig soll der Gesprächskreis dazu beitragen das Thema Demenz in die Öffentlichkeit zu tragen. „Demenz ist immer noch ein Tabu-Thema“ sagt Arnd Walther von der Manfred-Funke-Hopfner-Stiftung. Um das zu ändern, fördert die Funke-Hopfner-Stiftung den Gesprächskreis mit 15.000.- €.

Termine

Der Gesprächskreis findet an jedem dritten Monat im Monat im Cafè Zenja im Mehrgenerationenhaus Germering an der Planegger Str.9 statt und ist allen Bürgern des Landkreises zugänglich.  Die ersten Termine sind am 17. Oktober, 21. November und 19. Dezember jeweils von 18 bis 20 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Print Friendly, PDF & Email